Löw verabschiedet Boateng, Hummels und Müller aus DFB-Team

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Kurz vor dem Start ins neue Länderspieljahr greift Joachim Löw zu den härtesten Personalmaßnahmen seiner Amtszeit und mustert gleich drei ehemalige Weltmeister aus. Der Bundestrainer plant schon für die am 24. März beginnende EM-Qualifikation nicht mehr mit den Münchnern Jérôme Boateng, Mats Hummels und Thomas Müller. Er danke den Dreien für die vielen erfolgreichen, außergewöhnlichen und einmaligen gemeinsamen Jahre, sagte Löw. In der Nationalmannschaft gelte es nun, die Weichen für die Zukunft zu stellen und der Mannschaft ein neues Gesicht zu geben.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen