Länder für Erhalt flächendeckender Krankenhaus-Versorgung

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Nicht alle Bundesländer befürworten die Schließung kleinerer Krankenhäuser zugunsten von Spezialkliniken. In Gesprächen mit der Deutschen Presse-Agentur hoben mehrere Regierungschefs die Bedeutung einer guten Versorgung in der Fläche hervor. „Wir wollen ganz bewusst in unserem großen Flächenland ein dezentrales Krankenhausangebot aufrechterhalten“, sagte etwa Niedersachsens Ministerpräsident Stephan Weil. Es gebe ein tiefes Bedürfnis nach guter medizinischer Versorgung in erreichbarer Nähe. Ähnlich äußerte sich sein nordrhein-westfälischer Amtskollege Armin Laschet.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen

Mehr Themen