Kurzschluss stoppt Züge im Ruhrgebiet

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Ein Kurzschluss hat den kompletten Fern- und Regionalverkehr zwischen Duisburg und Mülheim im Ruhrgebiet lahmgelegt. Zahlreiche Züge verspäteten sich und wurden umgeleitet. Einige fielen aus. In mindestens einem Fall blieb ein Intercity auf freier Strecke liegen. Die Störung dauerte gut eine Stunde. An der Abzweigstelle Duisburg-Kaiserberg habe es den Kurzschluss gegeben, sagte ein Bahnsprecher in Düsseldorf. Daraufhin sei der Strom abgeschaltet worden.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen