Kurt Vonneguts „Schlachthof 5“ in Dresden

Lesedauer: 2 Min
Kurt Vonnegut
Der amerikanische Schriftsteller Kurt Vonnegut. (Foto: epa pap/dpa / DPA)
Deutsche Presse-Agentur

Kurt Vonneguts Roman-Klassiker „Schlachthof 5“ entsteht an seinem Schauplatz Dresden noch einmal.

Der US-Amerikaner Tim Youd will das 1969 erschienene Werk des Schriftstellers in der Zeit vom 8. bis 16. Oktober in der Stadt auf einer Schreibmaschine abtippen, wie sie auch Vonnegut seinerzeit genutzt hat, teilte das Militärhistorische Museum am Mittwoch mit. Die Aktion ist Teil des Kunstprojektes „100 Novels“, bei dem Youd insgesamt 100 Romane an Orten abtippt, die mit den Büchern inhaltlich in Verbindung stehen.

Seit 2012 reist er deshalb durch die USA und Europa, 63 Romane hat er bereits reproduziert.

Vonneguts Werk „Slaughterhouse-Five or The Children's Crusade“ ist autobiografisch geprägt und thematisiert die Luftangriffe auf Dresden im Februar 1945. Als Kriegsgefangener hatte Kurt Vonnegut (1922-2007) im Keller des städtischen Vieh- und Schlachthofes mit anderen Schicksalsgenossen und Zwangsarbeitern die Zerstörung der Stadt durch Bomber der Alliierten überlebt. Sein Buch darüber wird zu den Hauptwerken der literarischen Postmoderne Amerikas gerechnet.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen