Kundin bleibt Kunde - Klägerin unterliegt vor BGH

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

„Kunde“, „Kontoinhaber“, „Sparer“ - wenn's ums Geld geht, bleibt die Formularwelt männlich. Einen Anspruch auf weibliche Formen gibt es nicht, stellte der Bundesgerichtshof (BGH) in Karlsruhe klar. Sparkassen-Kundin Marlies Krämer, engagierte Kämpferin für Frauenrechte aus dem saarländischen Sulzbach, ist damit vor dem höchsten deutschen Zivilgericht unterlegen. Doch aufgeben will die 80-Jährige deshalb noch lange nicht. „Ich ziehe auf jeden Fall vor das Bundesverfassungsgericht“, kündigte sie nach dem Urteil an.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen