Kubaner bekommen Zugang zu mobilem Internet

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Die Kubaner sollen ab morgen schrittweise vollen Zugang zum Internet auf ihren Handys bekommen. Das kündigte die kubanischen Telekommunikationsfirma Etecsa an. Vier mobile Datenpakete würden verfügbar sein, aber nur für Geräte mit 3G-Technologie. Der sozialistische Inselstaat war eines der wenigen Länder der Welt, in welchem es kein mobiles Internet gab. Bislang konnten sich die meisten Kubaner nur über WLAN-Hotspots ins Internet einwählen. Im März 2017 startete zudem ein Pilotprojekt, bei dem erstmals Privatpersonen Internetanschlüsse in ihren Wohnungen erhielten.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen