Kronprinz Frederik brach sich das Bein

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Wie der Hof in Kopenhagen jetzt bestätigte, zog sich der Thronfolger schon vor zwei Wochen einen kleinen Bruch am Schienbein zu, als er mit Prinz Christian (3) und Prinzessin Isabella (1) bei Familien-Skiferien in der Schweiz Schlitten fuhr. Die Kinder blieben unverletzt.

Der als betont sportlich geltende Kronprinz begab sich sofort nach den Skiferien zur Teilnahme an einer Segelregatta nach Miami Beach im US-Bundesstaat Florida. Wegen anhaltender Schmerzen wurde er am Mittwoch im Kopenhagener Reichskrankenhaus operiert und soll dort bis Donnerstag stationär behandelt werden. Frederiks geplante USA-Reise Ende des Monats, die Teilnahme an einem Kulturball in Kopenhagen sowie die Eröffnung eines „Sportfestes für Menschen in Not“ blieben vom Gipsbein unberührt, teilte der Hof mit.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen