Krimi vor Carmen-Nebel-Jubiläumsshow

Lesedauer: 2 Min
«Die Diplomatin: Böses Spiel»
Die Botschafterin Karla Lorenz (Natalia Wörner, l) am Krankenbett der misshandelten 17-jährigen deutschen Touristin Vanessa (Anna-Lena Schwing). (Foto: Roland Suso Richter/ARD Degeto / DPA)
Deutsche Presse-Agentur

Mit dem Krimidrama „Die Diplomatin: Böses Spiel“ hat das Erste am Samstagabend klar den Quotensieg eingeheimst: 6,41 Millionen Zuschauer verfolgten die Ermittlungen um eine misshandelte Touristin - ein Marktanteil von 22 Prozent.

Auf dem zweiten Platz landete die ZDF-Jubiläumsshow zu 15 Jahren „Willkommen bei Carmen Nebel“ mit 3,81 Millionen Zuschauern (13,6 Prozent).

RTL konnte mit „Denn sie wissen nicht, was passiert - Die Jauch-Gottschalk-Schöneberger-Show“ punkten. Die erstmals als Liveshow gezeigte Sendung, bei der die drei Moderatoren nicht wussten, was an Spielen und Aufgaben auf sie zukommt, hatte 2,95 Millionen Zuschauer (12,2 Prozent).

Sat.1 erreichte mit dem fünften Teil der „Harry Potter“-Fantasy-Reihe, „Harry Potter und der Orden des Phönix“, 1,85 Millionen Menschen (6,7 Prozent). Ebenfalls recht gut dabei war Vox mit dem Computeranimationsfilm „Ice Age 3 - Die Dinosaurier sind los“, den 1,44 Millionen (5,0 Prozent) einschalteten.

Die Krimiserie „Hawaii Five-0“ auf Kabel eins kam auf rund 820.000 Zuschauer (2,9 Prozent). Nicht sonderlich gut lief es zum dritten Mal in Folge für die Sportshow „Superhero Germany“ auf ProSieben, die nur rund 790.000 Menschen (2,8 Prozent) verfolgten. Auf ZDFneo sahen rund 500.000 die Liebeskomödie „Traummann im zweiten Anlauf“ (1,7 Prozent).

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen