Krimi-Komödie „Die Bestatterin“ an der Spitze

Lesedauer: 2 Min
Die Bestatterin
Lisa (Anna Fischer) trifft letzte Vorbereitungen für die Beerdigung von Ilse Wertbacher (Luise Deschauer), die Oma ihrer Freundin Anna (Caroline Junghanns, r. (Foto: Daniel Schmid/ARD Degeto/SWR / DPA)
Deutsche Presse-Agentur

Die ARD-Krimikomödie „Die Bestatterin - Der Tod zahlt alle Schulden“ hat im Samstagabend-Programm die meisten TV-Zuschauer angezogen.

3,87 Millionen Menschen (17,2 Prozent Marktanteil) verfolgten die eigenwilligen Ermittlungen der Bestatterin Lisa Taubenbaum (Anna Fischer) nach dem Tod eines Bankdirektors und einer alten Dame in ihrem Heimatdorf. Die „Tagesschau“ sahen zuvor 4,07 Millionen Zuschauer (21,9 Prozent)

Der ZDF-Krimi „Helen Dorn - Die falsche Zeugin“ von 2016 lag mit 2,5 Millionen Zuschauern (11,1 Prozent) weit dahinter. Die gleichnamige Kommissarin stößt in ihren Ermittlungen auf einen Verbrecherring von Kinderprostitution.

In der Show „Die größten Fernsehmomente der Welt“ zeigte RTL unter anderem die Beerdigung von Prinzessin Diana und berührende Sportereignisse. 1,8 Millionen Menschen (9,0 Prozent) interessierten sich dafür. Die Animations-Komödie „Störche - Abenteuer im Anflug“ von 2016 von Sat.1 lockte 1,34 Millionen Zuschauer (6,0 Prozent) vor die Fernsehgeräte.

Beim Science-Fiction-Drama „Die Tribute von Panem - Catching Fire“ auf ProSieben von 2013 fieberten 0,70 Millionen Zuschauer (3,1 Prozent) mit. RTL II erreichte mit der britischen Krimi-Persiflage „Hot Fuzz - Zwei abgewichste Profis“ (2007) 0,68 Millionen Zuschauer (3,0 Prozent). Vox erreichte um 19.10 Uhr mit der Coachingdoku „Die Pferdeprofis“ 0,92 Millionen Menschen (5,9 Prozent).

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen