Kreml: Putin und Merkel beraten erneut über Libyen

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Berlin (dpa) Kurz nach ihrem Treffen in Moskau haben Bundeskanzlerin Angela Merkel und Russlands Präsident Wladimir Putin erneut über die Lage im Bürgerkriegsland Libyen gesprochen. Das teilte der Kreml mit. Bei dem Telefonat sei es um die Vorbereitung einer Friedenskonferenz in Berlin gegangen. Deutschland will ein Treffen organisieren, um die wichtigsten internationalen Akteure im Konflikt an einen Tisch zu bringen. Putin habe Merkel auch über das Gespräch der libyschen Konfliktparteien in Moskau informiert. Dabei gab es laut russischem Außenministerium zwar Fortschritte, aber keinen Durchbruch.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen

Mehr Themen