Kramp-Karrenbauer fordert schärfere Sicherheitsgesetze

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

CDU-Chefin Annegret Kramp-Karrenbauer hat als Reaktion auf den rechtsextremistischen Anschlag in Halle schärfere Sicherheitsgesetze gefordert. „Hier wird unser Land und seine Grundordnung von innen angegriffen“, sagte Kramp-Karrenbauer dem Berliner „Tagesspiegel“. Um sich verteidigen zu können, bräuchten die Sicherheitsbehörden und Nachrichtendienste die richtigen Instrumente. Dazu gehörten längere DNA-Speicherfristen, „damit Spuren zur Aufklärung schwerer Straftaten nicht verloren gehen“. Der Anschlag erfordere zudem die „volle Härte des Rechtsstaates“.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen