Klima-Gipfel wegen Protesten in Chile abgesagt

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Wegen andauernder Massenproteste mit gewalttätigen Ausschreitungen hat Chile die Ausrichtung der nächsten Weltklimakonferenz im Dezember und des Asien-Pazifik-Gipfels im November abgesagt. Staatschef Sebastián Piñera sagte, die Regierung müsse sich nun vor allem der Befriedung sowie notwenigen Reformen widmen, um den Forderungen der Demonstranten gerecht zu werden. Bei der Suche nach einer Alternative richten sich die Blicke auch auf Deutschland. Nordrhein-Westfalen mit seinem UN-Standort Bonn sei bereit einzuspringen, sagte ein NRW-Regierungssprecher.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen