Kitzbüheler Bürgermeister: „Schockiert und in tiefer Trauer“

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Nach einem Verbrechen mit fünf Toten hat der österreichische Nobel-Skiort Kitzbühel als Zeichen der Trauer die schwarze Fahne am Rathaus aufgezogen. „Wir sind alle schockiert und in tiefer Trauer“, sagte Kitzbühels Bürgermeister Klaus Winkler der dpa. Die Familie des Opfers, aber auch die des Tatverdächtigen seien im Ort angesehen gewesen. Ein 25-Jähriger hat gestanden, seine 19-jährige Ex-Freundin, deren Eltern und Bruder sowie ihren neuen Freund ermordet zu haben. Motiv soll Eifersucht gewesen sein.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen