Kirche: Separatisten in Kamerun entführen 80 Schüler

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Bewaffnete Separatisten der englischsprachigen Minderheit Kamerun sollen etwa 80 Schüler entführt haben. Sie hätten die Schließung der Schule gefordert, erklärte Vorsitzende der presbyterianischen Kirche Kameruns. Die weiterführende Schule der Religionsgemeinschaft war gestern Abend angegriffen worden. Auch der Schulleiter und zwei Angestellte wurden entführt. Die Entführung könnte ein Teil der Strategie der Separatisten sein, für Chaos im englischsprachigen Landesteil zu sorgen.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen