Kippenberger-Retrospektive im MoMA

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Das New Yorker Museum of Modern Art (MoMA) stellt das umfangreiche und überraschend vielseitige Werk des deutschen Künstlers Martin Kippenberger demnächst in einer Retrospektive vor.

Die Ausstellung mit seinen Malereien, Skulpturen, Installationen, Zeichnungen, Fotos, Poster, Karten und Bücher soll am Sonntag eröffnet werden und bis zum 11. Mai laufen. Die Kuratorin der Schau, Ann Temkin, wies am Dienstag darauf hin, dass es zuvor noch keine vergleichbare Retrospektive von Kippenberger in den USA gab. Der Künstler war 1997 im Alter von nur 44 Jahren gestorben. In seiner vergleichsweise kurzen Karriere habe er wie besessen produziert und die verschiedensten Richtungen eingeschlagen.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen