Kind gerät an Oberleitung und erleidet tödlichen Stromschlag

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Ein Zehnjähriger hat in Hameln in Niedersachsen beim Spielen auf einem Bahngelände einen tödlichen Stromschlag erlitten. Der Junge war nach Angaben einer Zeugin auf einen Kesselwagen geklettert, dort stolperte er und hielt sich an der Oberleitung fest. Als der Rettungsdienst am Nachmittag am Unglücksort ankam, war das Kind bereits tot. Eine Bahn-Oberleitung kann eine Spannung von bis zu 15 000 Volt führen, was etwa 65 Mal mehr sei als in der Steckdose zu Hause, warnt die Bahn.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen