Kenzo versteigert seine Kunstsammlung

Lesedauer: 2 Min
Deutsche Presse-Agentur

Der japanische Modeschöpfer Kenzo will seine Kunstsammlung mit etwa 1300 Stücken versteigern. Der Wert der Kollektion werde auf bis zu 1,8 Millionen Euro geschätzt, teilte das Auktionshaus Drouot Montaigne in Paris mit.

Zu den bedeutenden Stücken zählen ein 2000 Jahr altes Holzpferd, das auf 100 000 Euro geschätzt wird, sowie eine thailändische Goldstatue aus dem 7.- 9. Jahrhundert. Außerdem werden japanische Lackkunst und eine Kimono-Sammlung versteigert.

Kenzo sucht auch nach einem Käufer für seine Pariser Luxusresidenz mit etwa 1200 Quadratmetern auf drei Etagen in der Nähe des Bastille-Platzes. Es soll etwa zwölf Millionen Euro wert sein. „Ich habe das Bedürfnis nach einem Wechsel“, sagte der 70-Jährige, der die vergangenen 20 Jahre in Paris gelebt hat. Seine Marke Kenzo hatte er vor zehn Jahren an die Luxusgütergruppe LVMH verkauft.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen