Kemmerich strebt Regierung mit CDU, SPD und Grünen an

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Thüringens neuer Ministerpräsident Thomas Kemmerich von der FDP will mit CDU, SPD und Grünen eine neue Regierung bilden. Er wolle eine Regierung der Mitte, sagte er im Erfurter Landtag. SPD und Grüne haben einer Zusammenarbeit mit einer Regierung unter Kemmerich jedoch bereits eine Absage erteilt. Einer Kooperation mit der AfD erteilte Kemmerich vor Journalisten eine strikte Absage: „Wir werden keinerlei Politik mit der AfD betreiben.“ Es werde von ihm kein Angebot an diese Partei geben. Die Rede Kemmerichs wurde durch Zwischenrufe wie „Heuchler“ und „Scharlatan“ gestört.

Die Kommentarfunktion ist für Sie aktuell gesperrt. Bitte wenden Sie sich an unseren Kundenservice für weitere Infos.
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen

Mehr Themen