Keine Hochzeitsglocken für Geri Halliwell

Lesedauer: 2 Min
Deutsche Presse-Agentur

Geri Halliwell (36) hat sich überraschend von dem italienischen Unternehmer Fabrizio Politi (34) getrennt - nicht einmal drei Monate, nachdem das Paar seine Verlobung bekannt gegeben hatte.

Wie die „Daily Mail“ in ihrer Onlineausgabe berichtet, soll dem Ex-Spice-Girl plötzlich klar geworden sein, dass sie einfach nicht der „Ehe-Typ“ sei. Geri sei bekannt dafür, dass sie leicht „kalte Füße“ bekomme, wird ein Freund der Sängerin zitiert. Halliwell hatte in der Vergangenheit öfter davon gesprochen, dass sie sich zwar nach einer dauerhaften Beziehung sehne, aber auch unter massiven Bindungsängsten leide. Mit Politi schien zunächst alles anders zu sein: Der Tycoon, der durch den Handel mit Luxus-Yachten ein Vermögen verdient hat, kümmerte sich rührend um Halliwells Töchterchen Blubell (2). Alle drei zeigten sich in der Öffentlichkeit schon wie eine Familie. Doch nun hat Halliwell entschieden, dass Bluebell der einzige Mensch ist, den sie zu ihrem Glück braucht. Auch die Beziehung zu deren Vater, dem amerikanischen Drehbuchautor Sacha Gervasi hatte nicht lange gehalten.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen