Kein Sonderparteitag - Nahles will aber Klärung in GroKo

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Die SPD will nicht bei einem Sonderparteitag vorzeitig über die Zukunft der großen Koalition entscheiden. Es werde auch keinen vorgezogenen Parteitag geben, kündigte Parteichefin Andrea Nahles nach einer Vorstandsklausur in Berlin an. Eine sehr große Mehrheit im Vorstand habe diese Idee abgelehnt. Es solle aber bis Dezember geklärt werden, wie es konkret im Stil als auch bei konkreten Projekten in der Koalition weitergehe, so Nahles. Die SPD hatte bisher angekündigt, nach der Hälfte der Legislaturperiode über einen Verbleib in der großen Koalition zu entscheiden.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen