Kann der Brexit-Antrag rückgängig gemacht werden?

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Die obersten EU-Richter sollen klären, ob Großbritannien seinen Brexit-Antrag noch zurücknehmen könnte. Ein schottisches Gericht hat die Frage vorgelegt und ein beschleunigtes Verfahren beantragt. Es geht um das offizielle Austrittsverfahren nach Artikel 50 der EU-Verträge. Demnach muss ein Mitgliedsstaat, der die Europäische Union verlassen will, dies offiziell mitteilen; der Austritt wird dann genau zwei Jahre später rechtskräftig. Im Falle Großbritanniens ist das der 29. März 2019.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen