Kühnert: Neuer SPD-Spitze vor Bewertung Zeit geben

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Der Juso-Vorsitzende Kevin Kühnert hat dafür plädiert, der neuen SPD-Spitze vor einer Bewertung mehr Zeit zu geben, um sich zu bewähren. Früher hätte man allen in neuen Ämtern 100 Tage Zeit gegeben, um sich bewähren zu können, sagte er in der ARD-Sendung „Bericht aus Berlin“. Saskia Esken und Norbert Walter-Borjans hätten nicht mal 100 Sekunden zugesprochen bekommen. Kühnert betonte, die beiden seien erst seit gut zwei Monaten im Amt und dazwischen habe auch noch eine Weihnachtspause gelegen. Wenn man das bedenke, dann wisse er nicht, was manche erwartet hätten an Weltwundern.

Die Kommentarfunktion ist für Sie aktuell gesperrt. Bitte wenden Sie sich an unseren Kundenservice für weitere Infos.
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen

Mehr Themen