Kölner Rosenmontagszug ist „himmlisch jeck“

Lesedauer: 3 Min
Deutsche Presse-Agentur

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) räkelt sich fast hüllenlos, der neue US-Präsident Barack Obama räumt breit grinsend das verwüstete Kinderzimmer auf: Die Motivwagen des Kölner Rosenmontagszugs nehmen unter dem Motto „himmlisch jeck“ auch in diesem Jahr wieder zahlreiche Polit-Promis aufs Korn.

Thematisch mit von der Partie ist am 23. Februar auch die Finanzkrise, wie Zugleiter Christoph Kuckelkorn am Montag in Köln erklärte. So stemmt sich Uncle Sam gegen die drei umstürzenden US-Wolkenkratzer von Ford, Chrysler und GM. Beim „Aktien-Circus“ tanzt ein Banker einen gewagten Drahtseilakt, unter ihm bilden die Steuerzahler sein Auffangnetz.

Eine Umfrage unter den Karnevalsvereinen habe ein „klares Votum für provokantere Themen“ erbracht, betonte Kuckelkorn. So wird zum Rosenmontagszug ein sparsamer Patient an den Jecken vorbeifahren, der sich angesichts leerer Krankenkassen-Töpfe selbst seine Gedärme flickt. Die Diskussion um Body-Scanner am Flughäfen findet sich auf einem Peepshow-Wagen der „Spanner-Air-Lines“ wieder.

Auch das Superwahljahr unter anderem mit Bundestagswahl und Kommunalwahlen wirft seine Schatten voraus: In Anlehnung an „Krieg der Sterne“ schwingt Darth Schramma alias Kölns Oberbürgermeister Fritz Schramma (CDU) sein Laserschwert gegen Obi Wan Roters, den SPD- Herausforderer Jürgen Roters. Der Kanzlerin wird vor der Bundestagswahl noch schnell ein Problemzonenlifting verpasst - vor allem an den unverhüllten Oberschenkeln.

Typisch kölsche Motive sind unter den rund 150 Fest-, Prunk- und Motivwagen ebenfalls dabei, etwa Adam und Eva, die der lockenden Schlange mit ihrem Paradies-Apfel einen Korb geben - zugunsten eines leckeren Kölsch. Auch dem 60-jährigen Bestehen des Rosenmontagszugs ist ein Wagen gewidmet. Erstmals werden unter den insgesamt rund 11 000 Teilnehmern auch viele behinderte Menschen in verschiedenen Gruppen auf der Sieben-Kilometer-Strecke mitmarschieren.

[

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen