Jumbo-Jet fliegt zurück nach Frankfurt

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Ein mit 370 Passagieren besetzter Jumbo-Jet der Lufthansa ist kurz nach dem Start am Frankfurter Flughafen wegen eines Triebwerkausfalls umgekehrt. Einen akuten Notfall hatte die Airline auf dpa-Anfrage ausgeschlossen. Die Piloten der in Richtung Shanghai fliegenden Boeing 747-400 hätten sich „vorsorglich zur Rückkehr entschieden“, hieß es. Dem Unternehmenssprecher zufolge hatte es kurz nach dem Start „eine Art Fehlzündung“ innerhalb eines der vier Triebwerke gegeben. Um das vollgetankte Flugzeug für die Landung vorzubereiten, sei Kerosin abgelassen worden.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen