Judi Dench sah ihre Stimme früher als Karrierehemmer

Lesedauer: 2 Min
Judi Dench
Judi Dench erhält für ihr Lebenswerk den Golden Icon Award. (Foto: Patrick Huerlimann/KEYSTONE / DPA)
Deutsche Presse-Agentur

Der britische Weltstar Judi Dench (83) war früher von Selbstzweifeln und Karrieresorgen wegen ihrer kratzigen Stimme geplagt.

„Sie klingt, als hätte ich die ganze Nacht durchgemacht und nur getrunken“, sagte Dench in Zürich, wo sie beim Filmfestival am Mittwochabend für ihr Lebenswerk ausgezeichnet wurde. Aufhören sei für sie keine Option. „Viele lassen sich ja pensionieren, um endlich Zeit für die Dinge zu haben, die ihnen Spaß machen“, sagte sie. Bei ihr sei der Job Beruf und Hobby zugleich.

Dench war 2017 als Prinzessin Dragomiroff im Film „Mord im Orientexpress“ und als Königin Victoria in „Victoria & Abdul“ zu sehen. Vielen ist sie auch als britische Geheimdienstchefin „M“ aus mehreren James-Bond-Filmen bekannt.

Mitteilung zu Preis für Dench vom Filmfestival

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen