JU-Chef Ziemiak mit 91 Prozent wiedergewählt

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Der Vorsitzende der Jungen Union, Paul Ziemiak, ist für weitere zwei Jahre im Amt bestätigt worden. Der 33-Jährige erhielt auf dem JU-Deutschlandtag in Kiel 91 Prozent der Delegierten-Stimmen. Das ist nach Angaben des Unions-Nachwuchses das beste Ergebnis, das ein JU-Chef jemals erzielt hat. Ziemiak war 2014 in einer Kampfkandidatur erstmals zum JU-Chef gewählt worden. Angesichts verheerender Umfragewerte verlangte er von Kanzlerin Angela Merkel entschieden mehr Bereitschaft zur Erneuerung.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen