John Neumeiers Ballett beginnt Tournee in Japan

Lesedauer: 2 Min
Deutsche Presse-Agentur

John Neumeier und das Ballett der Hamburger Staatsoper treffen am Montag zu einer einmonatigen Tournee in Japan ein. „Es ist für uns immer wieder eine große Freude und Bereicherung, nach Japan zurückzukehren, um dem dortigen Publikum meine neuen Ballette und Tänzer zu präsentieren.“

Dies sagte der Choreograph vor Antritt der bis zum 7. März dauernden Reise. Bereits zum sechsten Mal besucht seine Compagnie Japan. Diesmal stehen die Produktionen „Die kleine Meerjungfrau“, die ihre Premiere am 12. Februar in Tokio feiert, sowie „Die Kameliendame“ auf dem Programm.

Das Ballett „Die kleine Meerjungfrau“ ist dabei besonders auf den Geschmack der tanzbegeisterten Japaner zugeschnitten: „Dort verwende ich viele Elemente aus dem traditionellen japanischen Theater - Nô und Kabuki - in Choreographie, Kostüm sowie Musik - eine sinnvolle Ergänzung der westlichen Tanzform, gerade weil es mir darauf ankommt, ganz unterschiedliche Welten zu zeigen“, sagte Neumeier.

Das Gastspiel in Nishinomiya bei Osaka markiert zugleich den Auftakt der Feierlichkeiten zum 20-jährigen Jubiläum der Städtepartnerschaft zwischen Hamburg und Osaka. Dabei sind auch einige Festveranstaltungen mit John Neumeier und seinem Ballett eingeplant. Weitere Stationen sind Yokohama, Nagoya, Hiroschima und Fukuoka.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen