Jazzmusiker Jochen Brauer gestorben

Lesedauer: 1 Min
Jochen Brauer
Jochen Brauer in einer undatierten Aufnahme. (Foto: Uwe Otte/dpa / DPA)
Deutsche Presse-Agentur

Der Musiker Jochen Brauer ist tot. Er starb am Dienstag in Mannheim im Alter von 89 Jahren, wie sein früherer Manager Uwe Oppe der Deutschen Presse-Agentur mitteilte. Brauer galt als musikalisches Allroundtalent.

Eine erste Jazz-Kombo gründete er bereits Mitte der 1950er Jahre. Bekannt wurde der in Görlitz geborene Klarinettist und Saxophonist als musikalischer Leiter des Jochen Brauer Sextetts, mit dem er Dutzende Konzerte auch im Ausland von den USA bis Japan gab und mit dem er zahlreiche Alben und Singles aufnahm.

Sein Sextett war regelmäßig auch in Fernsehsendungen zu hören, etwa in Hans Rosenthals populärer ZDF-Show „Dalli Dalli“. In den 1990er Jahre kehrte Brauer wieder stärker zu seinen musikalischen Wurzeln, dem Jazz, zurück.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen