Jauch & Pocher im Training - Elstner hört auf

Lesedauer: 5 Min
Deutsche Presse-Agentur

Die TV-Showszene ist durch zwei Ereignisse mächtig in Bewegung geraten. An diesem Dienstag wurde nach der ARD- Intendantentagung in Stuttgart bekannt, dass Frank Elstner nach sieben Jahren seine Show „Verstehen Sie Spaß?“ aufgeben wird.

Am selben Tag wurde ein gemeinsames „Trainingslager“ von Günther Jauch und Oliver Pocher vom Montagabend aufgedeckt. Sie pilotierten in Hürth bei Köln ein neues Showformat mit dem Arbeitstitel „5 gegen Jauch“ - fünf Kandidaten messen unter der Moderation von Pocher ihre Kräfte mit Jauch.

Zwei Begebenheiten, die vielleicht miteinander zu tun haben: Fest steht, dass die ARD nicht ihre gut funktionierende Show „Verstehen Sie Spaß?“ beenden wird, sondern einen Nachfolger für den 66-jährigen Elstner sucht. Theoretisch käme dafür ein Mann wie Pocher in Frage. Doch der liebäugelt auch mit anderen Sendern. ARD-Programmdirektor Volker Herres sagte am Dienstag in Stuttgart, man führe Gespräche mit Pocher und hoffe, ihn halten zu können. Das gemeinsame Projekt mit Jauch sei ein Anzeichen dafür, dass auch andere seine Qualitäten erkannt hätten.

Die Testshow „5 gegen Jauch“ wurde nach Informationen des Branchendienstes DWDL.de von Jauchs Firma I&U Information und Unterhaltung produziert. „Wir entwickeln ständig etwas und machen auch mal einen Piloten ohne irgendeinen Anspruch auf einen speziellen Sender oder Sendeplatz“, sagte Jauch am Dienstag der dpa. „Wir machen das regelmäßig und haben es uns zum Prinzip gemacht, darüber nicht zu reden. Wir experimentieren damit praktisch in erster Linie für uns selbst.“

Ob die Sendung - sollte sie zustande kommen - möglicherweise bei Jauchs Haussender RTL zu sehen sein wird, ist ebenfalls offen. „Wir entwickeln in allen Genres, Spekulationen dazu kommentieren wir jedoch nicht“, sagte ein RTL-Sprecher. Für RTL moderiert Jauch bereits seit 1999 die quotenstarke Quizshow „Wer wird Millionär?“.

Pocher saß zuletzt bei Jauchs Prominentenausgabe von „Wer wird Millionär?“ auf dem Stuhl und gewann eine Million Euro. Auch in der ARD-Sendung „2008! Das Quiz“, produziert von Jauch und moderiert von Frank Plasberg, traten beide zusammen auf. Fest steht, dass der 30- jährige Pocher sich nach dem Ende der Late-Night-Show „Schmidt & Pocher“ in der ARD im Frühjahr beruflich neu orientieren muss.

Ein Wechsel von der ARD zu einem anderen Sender ist jedoch nicht auszuschließen, denn zuletzt wehte Pocher bei der ARD der Wind ins Gesicht. Im Rundfunkrat des Südwestrundfunks (SWR) fielen kritische Worte über seinen Auftritt mit Wehrmachtsuniform und Augenklappe nach dem Kinostart von Tom Cruises Stauffenberg-Film „Operation Walküre“. Am 21. Februar moderiert Pocher noch zusammen mit Barbara Schöneberger die diesjährige Echo-Verleihung für die ARD.

*Elstner will Ende 2009 die Moderation von „Verstehen Sie Spaß?“ abgeben. Er will sich künftig stärker auf die Präsentation anderer Unterhaltungssendungen konzentrieren. Der Showmaster bleibt dem Publikum aber in der Reihe „Die große Show der Naturwunder“ gemeinsam mit Ranga Yogeshwar erhalten. Im SWR-Fernsehen moderiert er weiter jeden Samstag den Talk „Menschen der Woche“.

Elstner erklärte, er habe sich den Schritt nicht leicht gemacht. „"Verstehen Sie Spaß?" hat mir immer großen Spaß gemacht“, zitierte ihn die ARD. „Nach sieben erfolgreichen Jahren will ich nun aufhören, wenn es am schönsten ist. In Zukunft möchte ich mich stärker auf meine anderen Sendungen konzentrieren - und ich freue mich auf die gewonnene Zeit für meine Familie.“

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen