James Mangold dreht Gerichtsdrama

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Nach Filmen wie „Walk the Line“ und „Todeszug nach Yuma“ nimmt US-Regisseur James Mangold einen Gerichtsthriller in Angriff, der auf wahren Tatsachen beruht.

Der noch namenlose Film dreht sich um zwei Anwalts-Brüder aus New Orleans, die den Kampf gegen einen riesigen Ölkonzern aufnehmen. Sie vertreten die Angehörigen von Opfern eines Bohrinselunglücks. Mangolds Ehefrau Cathy Konrad wird den Film produzieren. Das Drehbuch stammt von Casey La Scala und Sasha Jenson. Sie wurden auf die Geschichte aufmerksam und erhielten von den Beteiligten grünes Licht für die Verfilmung.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen