Ist es ok, Bettlern ein paar Münzen zu schenken?

plus
Lesedauer: 2 Min
Ein Bettler bedankt sich für Geldspenden. Wer zurückhaltend um Geld bittet, den lässt das Ordnungsamt in Ravensburg gewähren. Aggressives Betteln sei jedoch verboten. (Foto: Symbol: dpa/Friso Gentsch)
Redaktion Beilagen/Wochenende

Sie hocken in Fußgängerzonen, spielen ein wenig Akkordeon oder bitten die Passanten nur stumm um ein bisschen Geld: Bettler. Was spricht dafür, was dagegen, ein paar Münzen ins Körbchen zu werfen?

plus

Mit Schwäbische Plus weiterlesen

Dieser Inhalt ist älter als 30 Tage und steht daher exklusiv für unsere Plus-Abonnenten zur Verfügung. So erhalten Sie unbegrenzten Zugriff zu allen Inhalten:

Dhl egmhlo ho Boßsäosllegolo, dehlilo lho slohs Mhhglklgo gkll hhlllo khl Emddmollo ool dloaa oa lho hhddmelo Slik: Hlllill. Smd delhmel kmbül, smd kmslslo, lho emml Aüoelo hod Hölhmelo eo sllblo?

 

Meist gelesen in der Umgebung
Die Kommentarfunktion zu diesem Artikel wurde deaktiviert.
Die Kommentare sind nur für Abonnenten sichtbar.