Iran warnt vor „Kriegstreiberei“ der USA

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Der Iran hat nach der Tötung von General Ghassem Soleimani bei einem US-Angriff vor einer „Kriegstreiberei“ der USA gewarnt und für eine konstruktive regionale Zusammenarbeit geworben. „Die USA haben mit der Tötung eines hochrangigen iranischen Offiziers einen gefährliche Kurs eingeschlagen, der schon sehr bald die gesamte Region gefährden könnte“, sagte Außenminister Mohammed Dschwad Sarif. Die Behauptung der USA, Frieden und Sicherheit für die Region zu wollen, sei lediglich „eine große historische Lüge“, sagte Sarif.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen

Mehr Themen