Iran: Passagierflugzeug unbeabsichtigt abgeschossen

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Nach tagelangem Leugnen hat der Iran nun doch eingestanden, für den Absturz eines ukrainischen Passagierflugzeugs mit 176 Todesopfern verantwortlich zu sein. Das Militär habe die Maschine unbeabsichtigt abgeschossen, es handele sich um menschliches Versagen, hieß es. Präsident Hassan Ruhani äußerte sein Bedauern, versprach eine gründliche Untersuchung und erklärte: Dieser unverzeihliche Vorfall müsse juristisch konsequent verfolgt werden. Die Familien der Opfer sollen entschädigt werden.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen

Mehr Themen