Irak wählt nach langer Zitterpartie neuen Präsidenten

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Das irakische Parlament hat nach mehreren Anläufen kurz vor Ablauf der Verfassungsfrist doch noch ein neues Staatsoberhaupt gewählt. Barham Salih wurde mit 219 Stimmen zum neuen irakischen Präsidenten gewählt, wie das Parlament am späten Abend mitteilte. Sein Kontrahent Fuad Hussein von der Kurdischen Demokratischen Partei kam demnach auf 22 Stimmen, nachdem die Partei zuvor bereits angekündigt hatte, seine Kandidatur zurückzuziehen. Das Präsidentenamt im Irak steht traditionell einem Kurden zu.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen