Internethändler eBay 10 Jahre in Deutschland

Lesedauer: 2 Min
Deutsche Presse-Agentur

Der Online-Marktplatz eBay sieht in der schwachen Konjunktur eine Chance für sich. „Die Menschen schauen in der Krise umso mehr auf jeden Cent, auf jeden Euro“, sagte der Geschäftsführer von eBay in Deutschland, Frerk-Malte Feller, am Donnerstag in Berlin.

Davon werde eBay mit seinen vielfältigen Angeboten profitieren. Zugleich räumte er ein: „Mit der Größe, die wir erreicht haben, sind wir nicht immun gegen ein Abflauen der Wirtschaft.“ Aktuelle Zahlen zum Deutschland-Geschäft nannte Feller nicht.

eBay wolle auch 2009 „die größte und beliebteste Shopping-Website bleiben“, sagte Feller. Das Unternehmen will mit einigen Neuerungen Kunden anlocken.

So werden jetzt unter dem Titel „Wow des Tages“ einzelne Produkte in begrenzter Stückzahl angepriesen, vor allem aus den Sparten Mode, Unterhaltungselektronik sowie Heim und Garten. In diesem Frühjahr öffnet eBay sogenannte Markenshops, also eigene Auftritte von Herstellern, die in die eBay-Website eingebunden sind.

1995 in den USA gegründet, wurde eBay als Auktionshaus im Internet groß und weltbekannt. Der deutsche Ableger feiert in diesem Jahr sein 10. Jubiläum.

Sein Vorläufer Alando wurde am 1. März 1999 in einem Hinterhof in Berlin-Kreuzberg von sechs jungen Leuten gegründet. Bereits nach vier Monaten übernahm eBay Alando, angeblich für mehrere Millionen D-Mark. In Deutschland hat eBay nach eigenen Angaben derzeit 14,5 Millionen aktive Mitglieder. Seit 1999 seien über die Plattform 1,1 Milliarden Waren und Dienstleistungen im Wert von rund 42 Milliarden Euro verkauft worden.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen