Integrationsbeauftragte will Kopftuchverbot an Schulen prüfen

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Die Integrationsbeauftragte der Bundesregierung, Annette Widmann-Mauz, hat die Prüfung eines Kopftuchverbots für Kinder an Schulen gefordert. „Dass kleine Mädchen Kopftuch tragen, ist absurd - das sehen auch die meisten Muslime so. Alle Maßnahmen, die Mädchen davor schützen - vom Elterngespräch bis zum Verbot - sollten geprüft und angegangen werden“, sagte die CDU-Politikerin der „Bild“-Zeitung. Das Parlament in Österreich hatte am Donnerstag ein Verbot von Kopftüchern an Grundschulen beschlossen.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen