Innenministerium: Mit Ländern über Asylzentren im Gespräch

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Das Bundesinnenministerium spricht laut Staatssekretär Helmut Teichmann mit mehreren Bundesländern über die Einrichtung von weiteren Ankunftszentren für Migranten. So sei man mit Sachsen im Gespräch, zwei Zentren in Chemnitz und Leipzig zu errichten, sagte Teichmann der dpa. Wahrscheinlich folgen bis Ende Juni Vereinbarungen mit zwei weiteren Ländern über jeweils eine Einrichtung. Andere Bundesländer hätten außerdem Interesse an einer Zusammenarbeit bekundet, so Teichmann. Ankunftszentren für Migranten gibt es bislang in vier Ländern.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen