IG Metall pocht auf Perspektiven für Auto-Beschäftigte

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Die IG Metall pocht angesichts des Umbruchs in der Autobranche auf konkrete Absicherungen für die Beschäftigten. Die Gespräche dazu beim „Autogipfel“ der Bundesregierung in Berlin seien konstruktiv gewesen, sagte Gewerkschaftschef Jörg Hofmann. Das Ergebnis sei aber noch zu unkonkret - gerade in der aktuell brisanten Situation in der Zulieferindustrie. Die IG Metall begrüßte jedoch die Erhöhung der Kaufprämie für Elektroautos und dass der Ausbau des Ladenetzes endlich in Angriff genommen werden solle.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen