IG Metall fordert sechs Prozent mehr für Stahlkocher

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Die IG Metall geht mit einer Forderung nach 6,0 Prozent mehr Geld in die aktuelle Tarifrunde für die der nordwestdeutschen Stahlindustrie. Darüber hinaus will sich die Gewerkschaft für die Einführung eines Urlaubsgelds in Höhe von jährlich 1800 Euro für die rund 72 000 Beschäftigten einsetzen, wie sie in Düsseldorf mitteilte. Der Bezirksleiter der IG Metall und Verhandlungsführer Knut Giesler begründete die Forderung mit der aktuell guten wirtschaftlichen Situation der Branche.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen