IAEA besorgt wegen Spannungen um iranisches Atomprogramm

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Der Chef der Internationalen Atomenergiebehörde, IAEA, Yukiya Amano, ist besorgt wegen der Spannungen rund um das iranische Atomprogramm. „Ich hoffe, dass die derzeitigen Spannungen durch einen Dialog reduziert werden können“, sagte Amano bei der Eröffnung einer Routinesitzung des IAEA-Gouverneursrats in Wien. Es sei unerlässlich, dass der Iran alle Vorgaben des Atomabkommens einhalte. Außenminister Heiko Maas ist heute in Teheran, um unter anderem für den Erhalt des Atomabkommens zu werben, aus dem die USA ausgestiegen sind.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen