Hurrikan „Florence“ schwächt sich weiter ab

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Hurrikan „Florence“ hat vor seinem Auftreffen an der US-Ostküste weiter an Windgeschwindigkeit eingebüßt. Das Nationale Hurrikan-Zentrum in Miami meldete in der Nacht Windgeschwindigkeiten von bis zu 150 Kilometern pro Stunde. Das entspricht laut Behördendefinition einem Hurrikan der Kategorie eins und damit der niedrigsten Hurrikan-Stufe. Trotzdem wurde die Küstenregion von peitschendem Regen heimgesucht. Erste Flüsse traten über die Ufer, Uferstraßen wurden überspült. In etlichen Haushalten fiel der Strom aus.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen