Hurrikan „Florence“ bringt erste Überschwemmungen

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Erste Überschwemmungen, heftige Böen: Die Vorboten von Hurrikan „Florence“ suchen den US-Bundesstaat North Carolina heim. Freitagmorgen (Ortszeit) sollte der Sturm dort auf Land treffen. Mit Windgeschwindigkeiten von bis zu 150 Kilometern pro Stunde hat das Nationale Hurrikan-Zentrum „Florence“ mittlerweile zu einem Hurrikan der Kategorie eins herabgestuft. Dennoch warnt die Behörde, es sei „eine lebensbedrohliche Sturmflut bereits im Gange“. Auch in South Carolina drohten katastrophale Überschwemmungen. Erste Rettungsaktionen sind Berichten zufolge bereits angelaufen.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen