Hunderte Flüge wegen Taifun in Japan annulliert

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Ein besonders starker Taifun hat den Luftverkehr in Japan stark beeinträchtigt. Hunderte Flüge mussten aus Sorge vor Sturmböen und starken Regenfällen gestrichen werden, wie örtliche Medien berichteten. „Jebi“ drohte mit Windgeschwindigkeiten von bis zu 216 Kilometern in der Stunde im Laufe des Tages im Südwesten auf Land zu treffen. Die nationale Wetterbehörde warnte die Menschen vor heftigem Regen, starken Sturmböen und hohem Wellengang. Anschließend dürfte sich der Taifun über dem Japan-Meer abschwächen.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen