Hugh Hefner verkauft 28-Millionen-Dollar-Villa

Lesedauer: 2 Min
Deutsche Presse-Agentur

Playboy“-Gründer Hugh Hefner (82) ist auf der Suche nach einem reichen Hauskäufer. Einem Bericht der „Los Angeles Times“ zufolge bietet Hefner seine Privatvilla gleich neben der berühmten Playboy-Mansion in dem L.A.-Nobelviertel Holmby Hills für knapp 28 Millionen Dollar zum Verkauf an.

Er hatte das 1929 im englischen Landhausstil gebaute Anwesen vor gut zehn Jahren gekauft. Das zweistöckige Haus mit fünf Schlafzimmern, sieben Badezimmern und einem riesigen Garten mit Pool grenzt an den weitaus größeren Playboy-Mansion-Besitz, wo der Herausgeber des Männermagazins mit seinen Playmates und prominenten Gästen häufig feiert.

Die Hefners wollten ihre große Privatresidenz nun verkaufen, weil die beiden gemeinsamen Söhne Marston und Cooper das Elternhaus verlassen würden, um ein College zu besuchen, berichtete die „Times“. Hefner war zehn Jahre lang mit Ehefrau Kimberley zusammen, bevor sie sich 1999 trennten. Das Paar ist jedoch immer noch offiziell verheiratet.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen