Hongkong-Proteste: USA rufen zu Gewaltverzicht auf

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Mit Blick auf die Proteste in Hongkong haben die USA erneut alle Beteiligten zum Gewaltverzicht aufgerufen. Man beobachte die Entwicklung genau, hieß es aus Regierungskreisen in Washington. Es handele sich um eine Angelegenheit zwischen Hongkong und China. Zugleich wurde betont, es sei wichtig für Gesellschaften, dass unterschiedliche politische Ansichten offen und friedlich zum Ausdruck gebracht werden könnten. In Hongkong kommt es seit mehr zwei Monaten immer wieder zu massiven Protesten, die regelmäßig mit Ausschreitungen enden.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen