Hongkong: Angeschossener Schüler in „stabilem Zustand“

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Der 18 Jahre alte Demonstrant, der bei den jüngsten Ausschreitungen in Hongkong angeschossen wurde, ist in einem „stabilen Zustand“. Das teilte die Krankenhaus-Behörde in Hongkong mit. Nach Medienberichten wurde bei einer Operation ein Projektil aus seiner Brust entfernt. Der junge Demonstrant war bei schweren Zusammenstößen von einem Polizisten angeschossen worden. Zwar gaben Beamte in den seit Monaten anhaltenden Protesten für Demokratie und Menschenrechte wiederholt Warnschüsse ab. Der Vorfall war aber der erste, bei dem ein Demonstrant von scharfer Munition verletzt wurde.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen