Hoher iranischer General bei Raketenangriff im Irak getötet

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Bei einem Raketenangriff nahe des Flughafens von Bagdad ist einer der höchsten iranischen Generäle getötet worden. Dabei handele es sich um Ghassem Soleimani, den Kommandeur der iranischen Al-Kuds-Brigaden, meldete die Medienstelle der vom Iran unterstützten irakischen Volksmobilisierungskräfte. Sie machten die USA für den Angriff verantwortlich. Dazu gab es aus Washington zunächst keinen Kommentar.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen

Mehr Themen