Hochwasser in Venedig: Wasser im Markusdom

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Schlechtwetter in Italien - und Teile von Venedig stehen wieder unter Wasser. Touristen und Einheimische wateten in Gummistiefeln über den Markusplatz. Im Markusdom sei das Wasser bis auf 70 Zentimeter gestiegen und habe Schäden am Mauerwerk angerichtet, berichteten italienische Medien. Venedig wird immer wieder von Hochwasser heimgesucht, der Markusplatz gehört zu den tiefsten Punkten der Stadt und wird regelmäßig überschwemmt.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen