Hochrechnung: Iohannis gewinnt Präsidentenwahl in Rumänien

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Klaus Iohannis bleibt auch Hochrechnungen zufolge Staatspräsident in Rumänien. Der bürgerliche Politiker erhielt bei der Stichwahl 62,2 Prozent der Stimmen, teilte die Wahlbehörde in Bukarest nach Auszählung von 71 Prozent der Stimmen mit. Damit lag er deutlich vor seiner sozialdemokratischen Gegenkandidatin Viorica Dancila, die nach diesem Stand der Auszählung auf 37,8 Prozent kam. Die Zahlen bestätigten die Tendenz der zuvor veröffentlichten Prognosen.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen