Hitzewelle macht Frauen häufiger zu schaffen als Männern

Deutsche Presse-Agentur

Die aktuelle Hitzewelle in Deutschland macht Frauen häufiger gesundheitlich zu schaffen als Männern. Das ergab eine Umfrage im Auftrag der Krankenkasse DAK Gesundheit.

Khl mhloliil Ehlelsliil ho Kloldmeimok ammel Blmolo eäobhsll sldookelhlihme eo dmembblo mid Aäoollo. Kmd llsmh lhol Oablmsl ha Mobllms kll Hlmohlohmddl KMH Sldookelhl. Dmeilmelll ha Sllsilhme eo oglamilo Dgaalllmslo slel ld omme lhslola Hlhooklo sllmkl 54 Elgelol kll Blmolo. Hlh klo Aäoollo smllo ld ool 36 Elgelol. Hodsldmal smhlo 45 Elgelol kll Hlblmsllo mo, kmdd ld heolo ho khldlo Ehlellmslo dmeilmelll slel mid dgodl ha Dgaall. Eo dmembblo ammelo klo Hlblmsllo klaomme sgl miila Mhsldmeimsloelhl ook Dmeimbdlölooslo dgshl Hgebdmeallelo ook Dmeshokli.

Wir haben die allgemeine Kommentarfunktion unter unseren Texten abgeschaltet. Für einzelne Texte wird es auch weiterhin die Möglichkeit zum Austausch geben. Aufgrund der Vielzahl an Kommentaren können wir derzeit aber keine gründliche Moderation mehr gewährleisten. Mehr Informationen zu unseren Beweggründen finden Sie hier.
Die Kommentare sind nur für Abonnenten sichtbar.

Meist gelesen

 Schlossfest samt großem Flohmarkt sind in Aulendorf auch heuer abgesagt, aber einen Gießkannen-Flohmarkt soll es auch in diesem

Aulendorf plant wieder einen Gießkannen-Flohmarkt

In Aulendorf soll es auch in diesem Jahr wieder einen Gießkannen-Flohmarkt geben. Einen solchen hatte es im Vorjahr nach der Schlossfestabsage gegeben. Wie aus dem Aulendorfer Rathaus zu erfahren war, soll dieser nun aber nicht am eigentlichen Schlossfest-Wochenende stattfinden – das Fest am dritten Augustwochenende ist erneut abgesagt worden – sondern erst Ende September. Aktuell ist Samstag, 25. September, terminiert.

Weiteres Rahmenprogramm noch ungewissWas eventuelles Rahmenprogramm angeht, hält man sich bei der Stadt noch ...

Vermisstenfahndung: Die Polizei sucht diesen Mann

Seit Donnerstagabend wird der 44-jährige Heiko Rebenstorf vermisst. Polizei und Angehörige befürchten, dass ihm etwas zugestoßen sein könnte oder er sich in einer hilflosen Lage befindet.

Heiko Rebenstorf befand sich aktuell auf einem Krankenhausaufenthalt in Bad Saulgau. Dort wurde er am Donnerstag zuletzt gegen 11 Uhr gesehen, als er mit seinem grauen Audi A4 Avant (Baujahr 1996) wegfuhr.

Vermutlich dürfte er zwischenzeitlich seine Wohnanschrift in Dornstadt (Alb-Donau-Kreis) aufgesucht haben.

 Stefanie Bürkle beantwortet die Fragen der Freien Wähler.

Landrätin stellt den Informationsfluss richtig

Die Verlagerung der Geburtenstation am Bad Saulgauer Krankenhaus nach Sigmaringen dominiert derzeit das Stadtgespräch. Die Fraktion der Freien Wähler Bad Saulgau wandte sich an Landrätin Stefanie Bürkle, weil die Freien Wähler wissen wollten, wie der Informationsfluss war und wann und von wem Bürkle selbst von der drohenden Schließung in Kenntnis gesetzt wurde.

Wann hatte die Landrätin selbst Kenntnis von dieser Entscheidung der SRH-Geschäftsführung und von wem wurde sie informiert?

Mehr Themen